Einschlaftipps für kleine Kinder

Wenn abends mal wieder Unruhe herrscht, dauert es oft ewig lange bis dein kleiner Schatz endlich schläft – hier haben wir ein paar Tipps für euch, wie ihr etwas Ruhe in den Abend bringt!

 

1. Gutenachtgeschichte

Wenn dein kleiner Schatz einfach keine Ruhe findet, kann Mamas oder Papas Stimme Wunder wirken: egal wie klein das Kind ist, und ob es den Inhalt der Geschichte versteht oder nicht, die Stimme allein beruhigt und hilft beim Einschlafen. Den ganz Kleinen kann man einfach von seinem Tag erzählen, oder was einem sonst in den Sinn kommt – für die größeren, die eine spannende Geschichte hören wollen haben wir hier ein paar Tipps, wie man nicht jeden Abend wieder das gleiche Buch vorlesen muss und ganz einfach auch mal ein wenig kreativ werden kann!

 

2. Entspannende Musik oder Hörbücher

Ebenso wie eine Stimme kann leise Musik oder eine Hörbuchgeschichte entspannend auf kleine Kinder wirken und den Übergang vom Wachsein zum Schlafen erleichtern. Lasse die Musik aber nicht zum täglichen Ritual werden, denn dein Kind muss lernen alleine einzuschlafen - und sollte dabei nicht von bestimmen Geräuschen abhängig sein!

 

3. Kuscheltier

So ganz allein ohne die Mama oder den Papa fühlt man sich schnell mal einsam – ein kuscheliger Freund schafft da Abhilfe! Fast jedes Kind hat einen allerbesten Stofffreund, der sie überall hinbegleitet, und auch das Einschlafen erleichtert!

 

4. Nachtlicht

Die Angst vor der Dunkelheit hält viele kleine Kinder von der Nachtruhe ab – dagegen hilft ein kleines Nachtlicht, welches etwas Licht in die dunkle Nacht bringt. Viele kleine Kinder verlieren außerdem leicht die Orientierung, wenn sie mitten in der Nacht aus dem Schlaf aufschrecken und in der Dunkelheit nichts erkennen können. Die kleinen Lichter in den niedlichen Farben und Formen sind da oft sehr hilfreich!

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.